letztes Update: 16.04.201765

X-Stat.de  

 

Mai 2005

Sonntag, 01.05.05
Das Wetter wird immer besser, aber fast schon zu warm. Ich steh da nicht so drauf. Heute keinen „Freund“ getroffen. Nachmittags waren wir alle wieder Fahrradfahren und auf einem Flohmarkt, aber der war besser, weil es draußen war. Ist schon mächtig warm geworden und ich verzieh mich mal lieber in die Wohnung und ins Schlafzimmer, da ist es immer schön kühl.
Montag, 02.05.05
Wieder mal Montag. Früh aufgestanden, aber es war mächtig warm heute morgen. Frauchen hatte heute auf dem Weg zur Arbeit sogar kurze Hosen an. Auf der Arbeit gab es wieder einmal viel zu tun. Ich hab gar nicht gemerkt wie die Zeit verging und schon war wieder Feierabend. Auf dem Weg nach Hause haben wir endlich wieder „unseren Alten“ mit Patchy getroffen. Der „Alte“ hat sich ziemlich doll gefreut, das hat man gemerkt. Ihm geht es wohl nicht so gut. Patchy war das alles ziemlich egal. Die legte sich da nieder wo Herrchen stand. Ich war ganz wild drauf aus dem Korb zu kommen und Patchy endlich mal Hallo zu sagen. Aber leider durfte ich wieder mal nicht raus, weil ich ja immer gleich loslaufe und dann nicht aufzuhalten bin. Abends sind wir natürlich wieder zum Sport. Auf dem Weg dorthin hab ich mal ausprobiert, wie es sich anfühlt im Auto die Nase aus dem Fenster zu stecken. Das hat mir gefallen. Aber Frauchen sagt, das ist nicht gut für meine Augen. Ich hatte aber wesentlich weniger Angst als sonst.
Dienstag, 03.05.05
Ein harter Arbeitstag unendlich viel zu tun. Ruck zuck und schon wieder Feierabend. Frauchen ist heut nicht gut drauf, sie hat noch nicht mal Lust zum Sport. Dann rief Herrchen an, er schafft es nicht uns zum Sport zu bringen. Juchuhhh, ich brauch nicht Auto fahren. Frauchen hat dann noch viel aufgeräumt und geputzt. Wenigstens keine vertane Zeit, sagt mein Frauchen.
Mittwoch, 04.05.05
Heut ist das Wetter nicht mehr ganz so schön, aber wenigstens trocken. Da Frauchen morgen Urlaub haben möchte, muss sie heute um so mehr arbeiten. Die Zeit verging wie im Flug. Abends sind wir dann zu einem Baumarkt in das Gartencenter. Man das war ein Spaß. Frauchen und Herrchen wollten Blümchen für unsern Balkon kaufen. Ich bin dann erst mal in die Rollis gehüpft auf denen die ganzen Blümchen standen. Das roch so schön, ich fühlte mich wie in einem Blumenbeet. Ich wollte da gar nicht mehr rausgehen. Das hat richtig Spaß gemacht.
Donnerstag, 05.05.05
Heute ist Feiertag, also mal wieder ein bisschen ausgeschlafen. Das Wetter lässt sehr zu wünschen übrig. Frauchen und ich sind trotzdem Fahrrad gefahren und ich durfte wieder manchmal neben dem Fahrrad herlaufen. Herrchen hat in der Zwischenzeit die schönen Blümchen, die wir gestern gekauft haben in unsere Balkonkästen eingepflanzt. Kaum waren wir beide wieder zu Hause fing es fürchterlich an zu regnen und zu hageln. Man daa haben wir ja echt mal wieder Glück gehabt. Abends waren wir wieder mal in den Schrebergärten, aber leider war heute keiner von meinen Freunden da. Das Wetter ist ja auch nicht so schön, dass man den Tag im Schrebergarten verbringen könnte.
Freitag, 06.05.05
Heute hatten Herrchen und Frauchen frei und wir konnte wieder etwas ausschlafen und gemütlich den Tag angehen lassen. Dann sind wir einkaufen gefahren, aber nicht mit dem Auto, nein Frauchen und ich sind mit dem Fahrrad gefahren und haben uns dann mit Herrchen beim Laden getroffen. Nun musste ich kurz ins Auto und auf die beiden warten. Anschließend sind Frauchen und ich mit dem Rad weiter zu meinem Futterladen, weil Herrchen noch woanders hin wollte. Jetzt ist nur noch ein Hasenfreund im Futterhaus, die andern sind alle verkauft worden, echt schade. Das macht immer so einen Spaß denen zuzusehen. Ich quietsch dann immer vor Vergnügen.
Samstag / Sonntag, 07. + 08.05.
Ein ganz normales Wochenende, aber das Wetter lässt echt zu wünschen übrig. Sind wenig draußen gewesen. Es hat viel geregnet und gestürmt.
Donnerstag, 12.05.05
Ein ganz normaler Arbeitstag. Frauchen hatte mal wieder alle Hände voll zu tun. Als wir zuhause waren, sind Frauchen und ich in den Schrebergärten gewesen und haben meinen Westie-Freund Basti getroffen, dann sind wir erstmal ordentlich lange gemeinsam Spazieren gegangen, das hat Spaß gemacht. Als wir bei meinem andern Freund Charly vorbei kamen, war der so eifersüchtig auf Basti, dass er die ganze Zeit nur gebellt hat. Ich wusste gar nicht was los war und hab mich mächtig erschrocken.  So kenne ich Charly ja gar nicht. Auch Kira hat mächtig gebellt als wir bei ihr vorbei kamen. Ich weiß gar nicht was das soll. Vielleicht hat die ja auch nur gebellt, weil sie auch gern mit uns gehen wollte??
Samstag, 14.05.05
Heute sind wir relativ früh aufgestanden und Herrchen war schon nicht mehr da. Frauchen sagt, der muss bei seinen Eltern renovieren. Wir sind auch sofort zum Pullern gegangen. Nachdem Frauchen ihr Badgeschäft erledigt hatte, sind wir gleich mit dem Fahrrad raus. Irgendwie verdrehte Welt? Warum diese Hektik? Als wir wieder zu Hause angekommen sind, wusste ich warum. Wir bekamen Besuch. Eine Familie mit einem kleinen Mädchen. Mit der hätte ich so gerne gespielt, aber die wollte überhaupt nichts von mir wissen. Darum hab ich auch erst mal die Schnürsenkel von ihren Schuhen etwas kürzer gemacht. So denkt sie jedenfalls immer an mich, wenn sie ihre Schuhe anzieht. Ha, ha... hat aber keiner gemerkt. Die Lisa, so hieß sie, saß immer nur ganz still in dem Sessel und hat seelig ein paar Kekse in sich hineingestopft. Davon hätte ich auch gerne was abbekommen, aber ich konnte betteln wie ich wollte. Gott sei dank sind ein paar Krümmel für mich runtergefallen. Als unser Besuch weg war, sind wir schnell mit dem Auto einkaufen gefahren, weil ja Pfingstwochenende ist. Weiß net was das ist, aber anscheinend muss man da mehr einkaufen.
Sonntag, 15.05.05
Etwas ausgeschlafen, war spät gestern. Eigentlich wollte Herrchen ja früh aufstehen und wieder arbeiten  bzw. renovieren gehen, aber irgendwie schien er keine Lust zu haben. Na ja er ist dann aber doch noch schnell los und wir hatten wieder mal etwas Freizeit. Sind nach unserem Spaziergang in den Schrebergärten mit Fahrrad zur Sonnenbank gefahren. Aber eigentlich ist heute nichts weiter passiert.
Montag, 16.05.05
Huch noch mal ausschlafen, ach ja, ist ja Feiertag. Auch heute war Herrchen in Sachen Renovieren unterwegs, dadurch war ich mit Frauchen viel draußen. Wir haben meine Hunde-Freunde besucht, sind Spazieren gegangen und Fahrradfahren.
Dienstag, 17.05.05
Ein ganz normaler Arbeitstag. Das Wetter ist fast wie im April immer wieder hin und her. Meistens noch sehr kalt, aber dafür gibt es ja Mäntelchen. Abends wie immer zum Sport und ich hab mit Herrchen meine Runde gedreht. Die endete heut jedoch mal wieder etwas eher in der Kneipe, weil ich keine Lust mehr hatte.
Samstag, 21.05.05
Wochenende, Herrchen war schon unterwegs zum Renovieren. Wir sind dann auch gegen Mittag mit dem Fahrrad raus. Eigentlich wollten wir unseren Fisch beim Fischmann abholen, aber als wir da waren, hat Frauchen gemerkt, dass sie ihr Portemonait zu Hause vergessen hat. Da war sie ganz schön knatschig. Auf dem Rückweg bin ich auch wieder viel gelaufen. Dann war ich mal wieder echt unartig und hab überhaupt nicht auf Frauchen gehört, als sie mich gerufen hat. Bin einfach auf und davon weil ich in der Ferne einen anderen Hund gesehen habe. Beim Spaziergang durch die Schrebergärten hab ich wieder mal trotz der Ermahnungen von Frauchen etwas gefressen, was ich nicht fressen sollte. Aber als sie es mir wegnehmen wollte hab ich auch nicht gehorcht und bin ihr immer wieder abgehauen. Da war Frauchen so böse, dass sie mich sofort an die Leine genommen hat. Nach diesem Spaziergang war ich noch einmal total unartig. Da Herrchen an Frauchens Fahrrad gebastelt hat, haben Frauchen und ich noch ein bisschen auf dem Rasen getobt und dann bin ich urplötzlich einfach auf die Strasse zugelaufen, weil ich eine bekannte Nachbarin dort gesehen habe. Das fand Frauchen gar nicht lustig und hat fürchterlich mit mir geschimpft. Wenig später ist ein Nachbar aus unserem Haus auf dem Gehweg vorbei gelaufen und ich bin wieder mal abgehauen. Frauchen hat mich dann sofort wieder an die Leine genommen und war echt stinkig mit mir. Oh man war wohl nicht mein Tag.
Sonntag, 22.05.05
Wochenende, ein bisschen ausgeschlafen. Herrchen war wieder mal in Sachen Renovieren unterwegs. Frauchen und ich sind dann schnell mit dem Fahrrad raus, weil es nach Regen aussah. In den andern Schrebergärten in Farmsen haben wir einige neue Menschenfreunde kennen gelernt. Dort gab sogar Leckerlies. Aber ich bin doch noch sehr schreckhaft.
Montag, 23.05.05
Frauchen scheint krank zu sein. Sie sagt, sie hatte die ganze Nacht Herzschmerzen. Als wir unsere 2. Gassirunde drehten, haben wir den Labrador Gina getroffen. Dann ist Frauchen zum
Arzt und ich musste alleine bleiben. Das fand ich gar nicht witzig und habe wieder ordentlich  gekläfft. Als Frauchen wieder kam, war sie glaube ich böse auf mich. Sie hat mich gar nicht beachtet und gesagt, dass ich ne kleine Ziege bin, weil ich wieder das ganze Haus zusammen gekläfft habe. Nachmittags ist  Frauchen noch mal zum Arzt. Ich durfte natürlich wieder mal nicht mit. Leider war ich dadurch wieder 3 ½ Stunden alleine. Die Nachbarin hat gesagt ich hab nicht so wahnsinnig viel gebellt. Na ja nett fand ich das net dass ich alleine bleiben musste, aber es geht wohl manchmal nicht anders?! Gott sei Dank haben sie beim Kardiologen nichts bei Frauchen nichts am Herzen festgestellt. Die Ärztin hat ihr erst mal ne ordentliche Moralpredigt in Richtung. Rauchen gemacht. Aber ansonsten sagt sie ist ihr Herz absolut top in Ordnung. Hab ich doch gesagt. Mein Frauchen hat ein gutes Herz! Sie war auch erst um 19.00 Uhr wieder zuhause. Dann bekam sie auch noch Nesselfieber. Keine Ahnung warum. Hoffentlich ist sie nicht gegen mich allergisch.....
Dienstag, 24.05.05
Etwas ausgeschlafen. Auf unseren Spaziergängen haben wir ganz, ganz viele Hundefreunde getroffen. Da Frauchen zur Massage musste, habe ich auch endlich meine Freundin aus Ostdeutschland, die Frieda wieder getroffen. Man, haben wir gespielt. Wir waren unzertrennlich. Noch nicht mal die Tatsache, dass wir beide angeleint waren, hat uns davon abgehalten zu toben. Ab und zu gab es dann Leinenwirrwarr, aber das war uns egal. Die Freude war auf beiden Seiten riesengroß. Ihr Frauchen hat auch versprochen, dass wir uns nun öfter mal treffen, hoffentlich. Abends waren wir alle in den Schrebergärten und haben dort Tyron, Basti, Charly und Spike getroffen. So viele Freunde habe ich noch niemals an einem Tag getroffen. Das hat echt viel, viel Spaß gemacht. Wir haben viel gespielt und getobt. Aber glaubt ja nicht dass ich kaputt bin. Frauchen hat auch einige Fotos davon gemacht. Die könnt Ihr dann in meiner Fotogalerie unter Meine Hundefreunde bewundern.
Mittwoch, 25.05.05
Frauchen war zwar auch heute noch krank geschrieben, aber lange ausgeschlafen haben wir trotzdem nicht. Bei unserem Spaziergang haben wir erst mal alle unsere Hundefreunde abgeklappert, aber es war leider niemand da. Dann sind Frauchen und ich in den Park auf den Hundespielplatz. Ein einziger Hund war dort. Aber ich wusste nicht so recht was ich dort sollte.
Donnerstag, 26.05.05
Heute morgen hat der Wecker wieder um 6.20 Uhr geklingelt. Also war wohl wieder arbeiten angesagt?! Der Arbeitstag ging wieder einmal wie im Flug vorbei. Nachmittags waren Frauchen und ich mal wieder zur Massage bei Astrid. Frieda haben wir dieses mal leider nicht getroffen. Frauchen bekam wieder mal „pünktlich“ nach Uhrzeit ihr Nesselfieber, wenn wir nun doch bald rausfinden würden wogegen sie allergisch ist. Ich glaub das macht sie ganz schön nervös. Abends waren wir noch mal schön in den Schrebergärten und haben getobt. Frauchen hat dort ein Ehepaar kennen gelernt die auch einen kleinen Malteser haben wollen, also hat Frauchen versucht Kontakt mit Jane aufzunehmen. Leider ohne Erfolg. Dann hat sie selber noch mal angerufen. Na mal sehen was dabei raus kommt. Vielleicht hab ich ja bald ne Verwandte in meiner Nähe, wäre ja echt schön.
Freitag, 27.05.05
Man ist das warm. Gleich als wir heute morgen das erste mal draußen waren hat uns das fast umgehauen. Viel, viel Arbeit und ruck zuck war wieder Feierabend. Abends sind wir wie gewohnt einkaufen gefahren. Ich durfte wieder ans Fenster und fand das alles gar nicht so schlimm, aber es war so super warm, dass ich ganz schön gehechelt habe. Abends hat Frauchen mit Jane telefoniert wegen dem Hund, den die ja von ihr haben möchten. Die Familie heißt übrigens Netzband, kann man sich schnell merken und ist einfacher. Anschließend haben wir noch mal die Familie Netzband besucht um ihr von unserem Telefonat mit Jane zu erzählen, aber die waren leider nicht mehr in ihrem Schrebergarten.
Samstag, 28.05.05
Herrchen ist wieder in Sachen Renovieren unterwegs. Als wir aufgestanden sind, hat uns fast der Schlag getroffen. Es ist unmenschlich heiß. Frauchen und ich haben uns Eis eingepackt und dann unseren Fisch vom Fischmann abgeholt. Ansonsten waren wir erst wieder abends draußen. Aber leider haben wir keinen Hundefreund mehr getroffen.
Sonntag, 29.05.05
Die Familie Netzband konnte es wohl nicht abwarten mit dem neuen Hund. Als wir nachmittags mit Herrchen im Schrebergarten spazieren waren, hatten sie tatsächlich schon einen neuen Hund, einen 12 Wo alten Shi-Tzu haben sie sich angeschafft eigentlich heißt diese Dame Belinda, aber sie wollen sie Sissi nennen. Dann gab es fast nen Menschen- und Hundeauflauf. Hundefreundin Gina und ihre ganze Familie nebst Kindern kam und wollten Sissi kennen lernen. Da sind wir dann lieber gegangen. Vorher hat Frauchen noch ein paar Fotos gemacht. Aber niedlich ist die Kleine schon, ich hatte sofort den Mutterinstinkt und hab sie überall abgeschnüffelt und geleckt. Ich glaub die mag mich auch. Frauchen hat der Familie Netzband noch die Geschichte von „Lea dem billigen Hund“ geschenkt.
Dienstag, 31.05.05
Gott sei dank, es ist nicht mehr so heiß wie Samstag. Ein ganz normaler Arbeitstag ging wieder einmal schnell vorüber. Abends bevor wir zum Sport mussten, haben wir noch Familie Netzband mit dem neuen Hund besucht. Und wisst ihr was echt schön war, sie hat mich sofort erkannt und mit mir gekuschelt und getobt. Außerdem heißt die Kleine von nun an Lea, wegen der Geschichte von Lea dem billigen Hund. Ist das nicht auch ne schöne Geschichte? Dann mussten wir leider zum Sport. Schade ich hätte noch stundenlang mit meiner neuen Freundin spielen, Toben und erzählen können.




 

[Home] [Ich Joana] [Malteser ?] [Mein Frauchen] [Updates] [Fotogalerie] [Pedigree] [Tagebuch] [Dezember 2004] [Januar 2005] [Februar 2005] [März 2005] [April 2005] [Mai 2005] [Juni 2005] [Juli 2005] [August 2005] [September 2005] [Oktober 2005] [November 2005] [Januar 2006] [Krankheiten] [Impfungen] [Ernaehrung/Gift] [Tips & Tricks] [Links] [Lustiges] [Märchen] [Besinnliches] [Sunny] [Impressum]