letztes Update: 16.04.201765

X-Stat.de  

November 2005

Dienstag, 01.11.05

Heute morgen war nicht so schönes Wetter. Herrchen hat sich extra Urlaub genommen um noch was im Garten an dem ehemaligen Teich zu machen. Aber das Wetter spielte irgendwie nicht mit, hat ja schon heute morgen auf dem Weg zur Arbeit geregnet und erst auf dem Nachhauseweg hörte es langsam auf. Als wir nun an unserem Garten vorbei kamen, war Herrchen auch da. Wir sind dann kurz nach Hause und dann wieder ab in den Garten. Frauchen hat sogar ihren Sport ausfallen lassen. Wir haben bis zum Dunkelwerden gearbeitet. Na ja ich nicht, aber Frauchen auf jeden Fall. Sie war wieder mal schwer damit beschÀftigt das ganze Laub aus dem Garten zu kriegen.

Freitag, 04.11.05

Schwupps die Wupps, auch diese Woche ist schon wieder vorbei. Heute ist  mal wieder Einkaufstag. Brrrr ich hasse Autofahren noch immer.

Samstag 05.11.05

Heute mussten Frauchen und ich alleine Einkaufen fahren. Herrchen geht auf den Geburtstag von Kurt, das ist doch unser Schwager. Ich kann ja leider nicht mit und muss mit Frauchen zu Hause bleiben. Die wollen nĂ€mlich mit Schiff durch den Hafen fahren und in eine Bar gehen, das alles darf ich ja als kleiner Hund nicht. Na ja dann machen wir uns eben einen Frauentag. Haben einiges hin und her gerĂ€umt, aufgerĂ€umt, sauber gemacht. Abends waren wir noch bei einer Nachbarin und haben uns Kaffee geliehen. Ich hab dort erst mal die Puschen von der Nachbarin versteckt. Die waren so schön flauschig, fast wie meine Kuscheltiere. Das hat Spaß gemacht. Wir sind dann relativ frĂŒh ins Bett. Frauchen hat ganz vergessen, das ich vor dem Heiagehen noch mal zum Pullern raus muß. Na ja nun schlĂ€ft sie friedlich, also werde ich auch keinen LĂ€rm mehr drum machen und auch schlafen.

Sonntag, 06.11.05

Juchhu, ich war ganz lieb und hab auch bis zum Aufstehen durchgehalten. War gar nicht schwer. Nach dem FrĂŒhstĂŒck sind Frauchen und ich mal wieder mit dem Fahrrad raus und anschließend in den Garten. Dort hat Frauchen mit sonem komischen lauten Ding irgendwas mit dem Laub gemacht. Irgendwie machte das Ding GerĂ€usche wie ein Staubsauger und hat auch so funktioniert. Manchmal hat sie das Laub weggepustet, das fand ich lustig, wie die BlĂ€tter so hin und her wirbelten. Wenig spĂ€ter hat sie dann den Staubsauger angemacht und alles weggesaugt, na ja fast alles.

Mittwoch, 09.11.05.

Ein rasanter Arbeitstag, aber nach der Arbeit gab es eine Überraschung. Snowy war hier. Frauchen aber auch ganz schön gemein, hat sie doch erst einmal so getan, als wenn wir nur Gassi und zum MĂŒll gehen und dann stand auf einmal Snowy vor mir.... Man war das ne Freude. Wir waren dann erst einmal gemeinsam in unserem Garten. Den hatte Snowy ja nach unserer „Übernahme“ noch gar nicht wieder gesehen. Dann sind wir schön gemeinsam Spazieren gegangen und haben noch mĂ€chtig „geschmust“ als wir wieder daheim waren. Snowy wollte zwar nicht so wie ich das wollte, aber er hat dann letztendlich doch mitgemacht und auch seinen Spaß gehabt. Das war mal wieder ein richtig schöner Tag.....

Sonntag, 13.11.05.

Mittags Lea getroffen im Garten gewesen Lea durfte nicht runter sollte sich nicht schmutzig machen, weil sie gerade frisch gebadet war. Nachmittags sind wir alle zusammen auf einem Flohmarkt gewesen. Ich fand das nicht sonderlich interessant, aber Frauchen und Herrchen haben schon ein Weilchen geguckt. Gott sei Dank wurde ich die ganze Zeit getragen.

Montag, 14.11.05

Ups schon wieder eine neue Arbeitswoche. Das Wetter ist heut echt nicht gerade angenehm. Es regnet ohne Pausen. Frauchen ist heute nicht gut drauf. Sie hat heute morgen irgend so eine dumme Mail von einer „angeblichen Freundin“ erhalten. Ja ja so ist da mit Leuten die nicht begreifen wollen, dass man mit denen absolut keinen Kontakt haben möchte.... Aber Gott sei Dank gibt es ja die freie MeinungsĂ€ußerung und es bleibt jedem selber ĂŒberlassen, wen man Freund oder Feind nennt. Frauchen jedenfalls hat ne klare Entscheidung getroffen. Mit uns nicht...

Dienstag, 15.11.05         

Man war das ne Nacht. Frauchen geht’s gar nicht gut. Sie hat die halbe Nacht im Bad verbracht...

Heute morgen ist sie erst einmal zum Arzt. Ich war superlieb...und hab gar nicht bebellt. Ich hab mich nur riesig gefreut, als Frauchen wieder da war. Der Arzt hat gesagt Frauchen  hat sich nen schönen Magen- Darm-Virus eingefangen. Schnell wieder ins Bett Frauchen....

Mittwoch , 16.11.05

Auch heut ist es nicht viel anders. Frauchen steht eigentlich nur auf um ins Bad zu gehen oder wenn ich mal kurz runter muss.

Donnerstag, 17.11.05

Keine wesentliche Besserung bei Frauchen, aber ich darf nun immerhin schon mal in die Richtung unseres Gartens und muss nicht immer nur 5 m vom Haus entfernt Gassi gehen. Also traut sich Frauchen nun auch schon mal ein paar Meter weiter von zu Hause weg...

Freitag, 18.11.05

Heute morgen klingelte der Wecker wieder. Ist Frauchen etwa schon wieder fit? Brrr, war das ein Wetterchen heute morgen. Frauchen sind sogar die Haare gefroren, weil es einerseits neblig und andererseits kalt war. Aber dieser Tag ging nun wieder verflucht schnell vorbei. Abends war mal wieder einkaufen angesagt. Manchmal wĂŒnschte ich jeden Freitag aus dem Kalender streichen zu können. Kann man nicht immer nur mit dem Fahrrad fahren? Das gefĂ€llt mir wesentlich besser.

Samstag, 19.11.05

Etwas ausgeschlafen, aber nicht lange. Nach dem FrĂŒhstĂŒck sind wir in den SchrebergĂ€rten spazieren und toben gewesen. Aber leider hab ich mich da so beschmutzt, daß anschliessend ein Bad fĂ€llig war. Tja und nun war ich nass, also hat Frauchen beschlossen, dass ich nun nicht mehr mit dem Fahrrad zum Einkaufen mit durfte. Aber ich war super lieb zu hause und hab auch ein Belohnung dafĂŒr bekommen. Eigentlich ist es gar nicht so schwer alleine und lieb zu sein. Frauchen freut sich jedenfalls immer mĂ€chtig, wenn sie dann nach Hause kommt.

Sonntag, 20.11.05

Wollten Snowy besuchen, er war ja auch zu Hause, aber Frauchen und Herrchen nicht,  also haben wir uns nur durch die EingangstĂŒr gesehen und gehört... schade, war ne Superidee von Frauchen. Wir wollten Snowy ja nur auf einen Spaziergang entfĂŒhren, aber ohne Frauchen von Snowy klappt das ja leider nicht. Na ja vielleicht ein andern Mal...

Montag bis Freitag, 21.11.05 – 26.11.05

Wieder eine rasante Arbeitswoche, kaum dass wir drĂŒber nachgedacht haben, war schon wieder Freitag. Grrrr ich hasse Freitage, das heißt dann immer Autofahren zum Einkaufen. Der Freitag sollte aus der Woche abgeschafft werden....

Samstag, 27.11.05

Nachdem wir etwas ausgeschlafen haben waren wir mal wieder in unserem Garten. Dort darf ich ja immer nach Herzenslust toben. Das ist fĂŒr mich immer das schönste. Ein Maulwurf hat in unserm Garten gewĂŒtet. Sogar vor meinem heißgeliebten PlĂ€tzchen unter der Eibe hat er nicht halt gemacht. Na warte nur wenn ich Dich erwische....

Sonntag, 28.11.05

Nach dem FrĂŒhstĂŒck waren wir wieder im Garten zum Toben, aber den Maulwurf hab ich nicht zufassen bekommen. Da es nun langsam auf Weihnachten zugeht, haben Herrchen und Frauchen angefangen die Wohnung weihnachtlich zu schmĂŒcken. Ich fand das alles eher langweilig, denn es hat unendlich viel Zeit gekostet, aber das gehört wohl zu Weihnachen dazu.

Montag, 29.11.05

Mal wieder eine neue Woche und das Wetter ist leider lĂ€ngst nicht mehr so schön. Manchmal macht es gar keinen Spaß raus zu gehen, aber ich tobe ja so gerne und da ist es mir dann doch meistens egal ob es nass und kĂŒhl ist. Heute Abend waren Herrchen und ich mal wieder im Vereinslokal, weil Frauchen ja zum Sport war. Dienstag waren wir auch schon wieder im Vereinslokal. Das macht mir immer Spaß, weil ich dort der totale Mittelpunkt bin. Mittwoch war wieder Frauentag, weil Herrchen seine Eltern besucht hat. Wir haben uns einen ruhigen Tag gemacht. – wie Frauchen das immer so nennt wenn sie Klarschiff macht.

 

So an dieser Stelle hat mein Frauchen nun beschlossen mein Tagebuch fĂŒrs erste zu schließen, da eigentlich kaum noch einschlĂ€gige Dinge passieren. Mein erstes Jahr bei Herrchen und Frauchen ist nun um. Manchmal war es wirklich aufregend und wert hier an dieser Stelle festgehalten zu werden. Seid nicht traurig, wenn wirklich noch aufregende Dinge passieren wird sich mein Frauchen sicher ĂŒberreden lassen ein paar Zeilen fĂŒr mein Tagebuch zu schreiben, da bin ich mir  ganz sicher...

 

KĂŒsschen Eure Joana

 

[Home] [Ich Joana] [Malteser ?] [Mein Frauchen] [Updates] [Fotogalerie] [Pedigree] [Tagebuch] [Dezember 2004] [Januar 2005] [Februar 2005] [MĂ€rz 2005] [April 2005] [Mai 2005] [Juni 2005] [Juli 2005] [August 2005] [September 2005] [Oktober 2005] [November 2005] [Januar 2006] [Krankheiten] [Impfungen] [Ernaehrung/Gift] [Tips & Tricks] [Links] [Lustiges] [MĂ€rchen] [Besinnliches] [Sunny] [Impressum]